Solarthermie

Beratungsgespräch

Im Vorfeld der Anlagenplanung nehmen wir die Gegebenheiten vor Ort präzise auf. Hierzu gehört das Klären aller für die Planung und Montage wichtigen Details, eine Datenerhebung zum Gebäude, zum Warmwasserbedarf und ggf. zum Wärmebedarf des Hauses.

Planung und Dimensionierung

In der Regel verfolgt die Auslegung einer thermischen Anlage zur Warmwasserbereitung im Ein- und Zweifamilienhausbereich das Ziel, den Energiebedarf der Trinkwassererwärmung während der Sommermonate Mai bis September zu 100% über die thermische Anlage zu decken. Unter Berücksichtigung der Haushaltsmitglieder, der Einstrahlungsverhältnisse, des Einflusses der Dachausrichtung und -neigung bestimmen wir die für Sie notwendigen Anlagenkomponenten wie z.B. Kollektorgröße und Speichervolumen. Bei der solaren Heizungsunterstützung werden natürlich andere und weitergehende Aspekte berücksichtigt.

Montage der Anlage

Nach der Montage der Solarkollektoren auf dem Dach und des Transportes des Warmwasserspeichers werden der Solarkreis und die Nachheizung an die Wärmetauscher der Speichers angeschlossen. Nach der Installation der Armaturen und der Fühler und Reglermontage kann die Anlage mit Solarflüssigkeit befüllt und in Betrieb genommen werden.

Fördermöglichkeiten

Wir informieren Sie detailliert über die aktuellen Förderprogramme und unterstützen Sie bei der Erstellung der Förderanträge.

Wartung der Anlage

Solarthermische Anlagen sind ausgesprochen wartungsarm, eine regelmäßige Überprüfung ist jedoch empfehlenswert. Die Wartungsarbeiten werden im Abstand von etwa zwei Jahren von uns durchgeführt. Dabei werden neben einer Sichtprüfung der Frost- und Korrosionsschutz der Anlage kontrolliert sowie die Anlagenparameter (Druck, Temperatur) geprüft. Sollte es dennoch zu unvorhergesehenen Störungen kommen, sind wir schnell und unkompliziert zur Stelle. Auf Wunsch vereinbaren wir auch einen Wartungsvertrag.